Kafka mit dem iPad – eine produktionsorientierte Methode

Eine der Schwierigkeiten bei der Interpretation von Franz Kafkas Parabel “Kleine Fabel” ist die räumliche Struktur, die in nur wenigen Worten skizziert wird. Um ein räumliches Verständnis sicherzustellen und dieses dann fruchtbar für eine Interpretation zu machen, eignen sich produktionsorientierte Verfahren.

Die iPad App Adobe Spark Video bietet die Möglichkeit, ohne große Vorkenntnisse und recht schnell eine Visualisierung der Handlung in einem Film zu produzieren. Bild, Ton und Text zusammen bilden dann eine reichhaltige Diskussionsgrundlage für eine Interpretation des vertrackten Textes.

Hier sind drei unterschiedliche Schüler(innen)beispiele:

Leave a Comment

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s